. .

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Seit September 2009 bin ich Abgeordnete für Chemnitz im Sächsischen Landtag. Meine politische Arbeit gilt dem Ziel einer gerechten, solidarischen, freien und toleranten Gesellschaft. Einen Schwerpunkt markiert meine Arbeit als behindertenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag und damit verbunden die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Sachsen. Weiterhin besetze ich die Bereiche Sport- und Tourismuspolitik. Als aktives Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen streite ich innerhalb und außerhalb des Landtages für die gesetzliche und praktische Gleichstellung von Frauen. Ein besonderes Anliegen seit vielen Jahren ist für mich das aktive Engagement gegen Rechtsextremismus. Auf dieser Seite können Sie sich über meine Themen und Aktivitäten informieren und Kontakt aufnehmen. 

Was ist Inklusion?

Das Wort Inklusion kommt aus dem Lateinischen (inclusio – Einschluss) und bedeutet Einbeziehung, eingeschlossen sein und unbedingte Zugehörigkeit. Inklusion geht von einer vielfältigen Gesellschaft aus.

Menschen unterscheiden sich voneinander – zum Beispiel in Herkunft, Aussehen, körperlicher Verfassung, Geschlecht oder Interessen.

Inklusion will eine Gesellschaft, in der diese verschiedenen Menschen als gleichberechtigt miteinander leben können. Voraussetzung ist, die unterschiedlichen Menschen mit Ihren Bedürfnissen gar nicht erst auszugrenzen, sondern von Beginn an „mitzubedenken“. Menschen werden in ihrer Unterschiedlichkeit akzeptiert. Bereits vorhandene Hindernisse müssen abgebaut werden. Bestehende Angebote werden für alle zugänglich gemacht, z.B. Schulen und Freizeiteinrichtungen. Inklusion bedeutet Nicht-Ausgrenzung. Wer von vornherein nicht ausgegrenzt wird, der muss nicht erst integriert werden.

Inklusion ist ein sich entwickelnder, niemals endender Prozess.

Das politik.offen-Team wünscht Ihnen sonnige Ostertage.

nächster Termin »